12.08.2019

Schülerreise in die Hauptstadt

Schüler des LGS trafen in Berlin MdB Eberhard Gienger.
Foto: Inga Haar

Zehntklässler des Lichtenstern-Gymnasiums erhielten am Ende des Schuljahres bei einer Studienexkursion nach Berlin intensive Einblicke in die deutsche geschichte. Das teilt die Schule mit. Wie es im Reichstag zugeht und wie sich der Tagesablauf eines Politikers gestaltet erfuhren sie dann bei einem Treffen mit dem Bundesteagsabgeordneten Eberhard Gienger (CDU).

 

Natürlich war das Video von YouTuber Rezo "Die Zerstörung der CDU" ein Thema. Gienger gab den Jugendlichen klar zu verstehen, dass die Kommunikation seiner Partei über soziale Netzwerke ausbaufähig sei. Persönliche Betroffenheit spürten die Zehntklässler auf ihre Frage nach Anfeindungen, denen man als Politiker ausgesetzt sei. Tatsächlich erlebe hier die Politik einen Kulturwandel, da durch die sozialen Medien Polemik und Hass wesentlich offener artikuliert würden. Aus Giengers Sicht eine höchst bedenkliche Verrohung.

 

Weitere Ausflüge in der Hauptstadt unternahm die Delegation zur Gedenkstätte BerlinerMauer, das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors" und das Medizinhistorische Museum Charité Berlin.

 

Bietigheimer Zeitung vom 09.08.2019

Termine