L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r  Nr. 186 vom 14.12.2012
Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim
*****************************************************************************************

Inhalt:

1.)        Termine
2.)        Weihnachtskonzerte 2012
3.)        Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien
4.)        Bibliothek
5.)        Aus dem Ökonomieprofil
6.)        Lichtenstern online
7.)        Bericht: Jazz im Foyer
8.)        Bericht: Schülergenossenschaft


********************************************************

1.) Termine

13.12.12: Probennachmittag Weihnachtskonzert
14.12.12, 19.30 Uhr: Weihnachtskonzert in der Stadtkirche Großsachsenheim
15.12.12, 17.00 Uhr: Weihnachtskonzert in der Stadtkirche Großsachsenheim
18.12.12, 18 Uhr: Internatsweihnachtsfeier
19.12.12, ab 11 Uhr: Stand der 6a auf dem Sternlesmarkt Bi-Bi
20.12.12, 8 Uhr: Weihnachtsgottesdienst Klassen 5 bis 7
20.12.12, 11 Uhr: Weihnachtsgottesdienst Klassen 8 bis K2
21.12.12-06.01.13: Weihnachtsferien
22.12.12, ab 11 Uhr: Stand der 6a auf dem Sternlesmarkt Bi-Bi
07.01.13: Erster Schultag nach den Weihnachtsferien
08.01.13, 19.30 Uhr: Elterninformationen zur Kursstufe für Klassen 10 und 11i
09.01.13, 13.30 Uhr: Internatskonferenz
09.01.13, 14 Uhr: Gesamtlehrerkonferenz
10.01.13, 17-20 Uhr: AG Leitbild (Raum der Stille)
10.01.13, ab 18.50 Uhr: Musikvorspiel im Salon
16.01.13, 13.30 Uhr: AG-Jubiläumsjahr
21.01.13, 13.30 Uhr: Halbjahreskonferenzen (kein Nachmittagsunterricht)
22.01.13, 13.30 Uhr: Halbjahreskonferenzen (kein Nachmittagsunterricht)
22.01.13, 18 Uhr: Gründungsversammlung Schülergenossenschaft
23.01.13, 12.15 Uhr: Schülervollversammlung
23.01.13, 13.30 Uhr: Halbjahreskonferenzen
25.01.13, 12-13 Uhr: Diakoniegottesdienst für Klassen 7-K2
26.01.13: Elterntagung des Schulbundes
26.01.-02.02.13: Slowakeifahrt
27.01.-02.02.13: Skischullandheim Klasse 6a
28.01.-01.02.13: Diakoniepraktikum Klasse 8a
31.01.13, 18.30-21 Uhr: Arbeitskreis Schulentwicklung AKSE (H2.16)
02.02.-08.02.13: Skischullandheim Klasse 6b
04.02.-08.02.13: Diakoniepraktikum Klasse 8b
04.02.-08.02.13: BoGy-Praktikum Klassen 10
09.-17.02.13: Winterferien
19.02.13, 19.30 Uhr: 14. Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch
23.02.13: Tag der offenen Tür


********************************************************

2.) Weihnachtskonzerte 2012

Das Evangelische Lichtenstern-Gymnasium lädt herzlich zu seinen beiden Weihnachtskonzerten der Oberstufe am heutigen Freitag, 14. Dezember um 19.30 Uhr und am Samstag, 15. Dezember 2011 um 17.00 Uhr in die evangelische Stadtkirche Großsachsenheim ein. Als Hauptwerk kommt in diesem Jahr das „Magnificat“ des italienischen Barockkomponisten Francesco Durante zur Aufführung. Zusätzlich werden Solisten, Chöre und Orchester des Lichtenstern-Gymnasiums Weihnachtslieder und Instrumentalsätze spielen.
Der Eintritt ist wie immer fei. Mit ihren Spenden unterstützen Sie neben der musikalischen Arbeit am Lichtenstern-Gymnasium die kirchliche Sozialstation Sachsenheim sowie unser Partnerprojekt „Village Pioneer Project“ unseres Freundes Komo in Nigeria.


********************************************************

3.) Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Am Donnerstag, 20. Dezember 2012 haben wir unseren letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Für diesen Schultag haben wir folgenden Ablauf vorgesehen:

Klassen 5 bis 7:

07.55 - 09.30 Uhr - Gottesdienst mit Weihnachtsanspiel
09.50 – 11.00 Uhr - Unterricht nach Stundenplan
11.00 – 12.00 Uhr - Weihnachtsfeier, Wichteln, Aufräumen

Klassen 8 bis K2:

07.55 - 09.30 Uhr - Fachunterricht
09.50 - 11.00 Uhr - Klassenlehrer / Zeit in den Tutorien
11.00 - 12.00 Uhr - Gottesdienst (Gestaltung Klassen 10)

Ab 12 Uhr beginnen für unsere Schülerinnen und Schüler die Weihnachtsferien.

Nach Anmeldung kann das Mittagessen an der Schule eingenommen werden. Frau Dornemann wird die Teilnehmerzahlen für das Mittagessen für diesen letzten Schultag vor den Weihnachtsferien klassenweise erheben.


********************************************************

4.) Bibliothek

Kommenden Montag, 17.12.2012 werden die neuen Möbel für die Einrichtung unserer vergrößerten Bibliothek im ehemaligen kleinen Musiksaal angeliefert. Das Bibliotheksteam um Frau Blaschke will die unterrichtsfreie Zeit über die Weihnachtsferien nutzen, um die Bibliothek in die neuen Räumlichkeiten umzuziehen.

Vorab gilt unser Dank den Schülerinnen und Schülern sowie den Müttern, die in den kommenden zwei Wochen mit ihrem Einsatz unsere neue „Lesewelt“ einrichten werden.
Ein großer Dank geht auch an den Förderverein und damit an die vielen Eltern und Ehemaligen, die durch ihre Mitgliedschaft eine großzügige finanzielle Unterstützung der Neugestaltung unserer Schulbibliothek ermöglichen.
Wir sind sicher, dass die erweiterten Möglichkeiten unserer Bibliothek von unseren Schülerinnen und Schülern gut angenommen werden und wir so neue Impulse für die Freude am Lesen schaffen.


********************************************************

5.) Aus dem Ökonomieprofil

Neben vielen theoretischen Kenntnissen aus unserer so sehr ökonomisierten Umwelt wollen wir am Lichtenstern-Gymnasium auch praktische Lernerfahrungen in wirtschaftlichen Handlungsfeldern ermöglichen. Nach einem Übergangsjahr haben wir die Schülerfirmenaktivitäten am Lichtenstern-Gymnasium neu strukturiert. Hierzu eine knappe Übersicht:

Klassen 6:
Mit unserem Bildungspartner TRUMPF GmbH + Co.KG führen wir in beiden Klassen 6 ein Schülerfirmenkonzept der Wissensfabrik Deutschland e.V. durch. Bei „School2 Start-up“ steht uns in Gerrit Velten ein Bildungspate zur Seite, der uns in diesem Projekt mit wertvollen Tipps eine große Hilfe ist. Herr Velten hat als Mitarbeiter in der technischen Ausbildung sowie als langjähriger Mitarbeiter bei den christlichen Pfadfindern viel Erfahrung im Umgang mit jungen Menschen.

Momentan bereiten sich unsere Schülerinnen und Schüler der 6a auf ihre Markttage auf dem Bietigheimer Sternlesmarkt am 19. und 22. Dezember vor. Mit Kerzen, Punsch und Crêpes haben die Nachwuchsökonomen ein schönes Verkaufssortiment zusammengestellt und freuen sich auf Ihren Besuch beim Bietigheimer Sternlesmarkt.

Im zweiten Schulhalbjahr folgt dann ein vergleichbares Schülerfirmenprojekt mit der Klasse 6b.


Klassen10:
Lehrer Christoph Seibold betreut zwei „Junior“-Schülerfirmenprojekte. Das Konzept wird vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln begleitet. Die Schülerinnen und Schüler dieser beiden Projekte haben eigene Geschäftsideen entwickelt und stellen diese auf ihren eigenen Homepages vor.

„Boxelicious“ fertigt Geschenkboxen für verschiedenste Anlässe. Aktuell sind Weihnachtsboxen der große Renner. Gespannt darf man sein, welche weiteren Anlässe sich eignen, um das Konzept zukünftig weiter zu entwickeln. Wir sind uns sicher, dass die Kreativität unserer Existenzgründer die ein- oder andere „Überraschungsbox“ hervorbringen wird.
Weitere Informationen finden Interessierte unter www.boxelicious.de .

„print4taste“ wird im Januar ihr erstes Europakochbuch auf den Markt bringen. Dazu haben die Jungverleger bereits mehrfach „probegekocht“, Bildmaterial erstellt und Recherchen über die kulinarischen Regionen durchgeführt, um neben den Gerichten auch Informationen über Land und Leute vermitteln zu können.
www.print4taste.de bietet Ihnen die Möglichkeit sich weiter zu informieren.


Mit unserem Bildungspartner VR-Bank Stromberg-Neckar eG befindet sich eine dritte Gruppe momentan in der Gründungsphase zu einer nachhaltigen Schülergenossenschaft. Im Gegensatz zu den Junior-Projekten löst sich die Schülergenossenschaft nicht am Ende des Schuljahres auf. Die Geschäftsidee wird von den nachfolgenden Schülerinnen und Schülern fortgeführt.
„EventStar“ wird zukünftig Veranstaltungen am Lichtenstern-Gymnasium mit Rat und Tat begleiten. Mit der Sachsenheimer Lichtenstern-Tour am 09. Juni 2013 steht ein Ereignis schon lange fest. Wirtschaftsgespräche (19.02.2013), Musicalveranstaltungen (03. und 04. 07.2013)  oder Benefizkonzerte sind weitere Veranstaltungen, die bereits projektiert sind.
(zur Schülergenossenschaft siehe auch Pressebericht unter Punkt 8)


Klasse 11i:
Unsere Mädchen aus dem Fachverbund Ökonomie/Diakonie haben unter der Leitung von Lehrer Timo Schuh das virtuelle Lernprojekt  „Jugend gründet“ gestartet. Auch hier lernen Schülerinnen und Schüler Einblicke in betriebliche Handlungsabläufe.


********************************************************

6.) Lichtenstern online

Mit unserem FSJler Can Kaymakci hat unsere Facebook-Seite einen jugendlichen Impulsgeber erhalten. Facebook ist schnell und spricht unsere Schülerinnen und Schüler wesentlich stärker an, als es unsere Schulhomepage zu leisten vermag. Über diesen Weg erhalten Besucher unserer Facebookseite, also in erster Linie unsere aktiven Schülerinnen und Schüler, jüngere Absolventen sowie junggebliebene Eltern; einen schönen Überblick über alles, was am LGS so läuft.

Nichtsdestotrotz wünschen wir uns weiter eine Schule, in der das Smartphone nicht zum Kommunikationsinstrument Nr. 1 mutiert, sondern das direkte Gespräch mit Mitschülerinnen und Mitschülern, sowie mit Lehrern und  Mitarbeitern die Regel ist.

FSJ = Freiwilliges Soziales Jahr


********************************************************

7.) Bericht: Jazz im Foyer

aus: Bietigheimer Zeitung vom 16.11.2012

„Club-Sound im Foyer“

Sachsenheim: Junge Musiker begeistern im Lichtenstern-Gymnasium

Zahlreiche junge Musiker des Lichtenstern-Gymnasiums sorgten im Foyer der Schule am Mittwochabend für Club-Atmosphäre. Das Publikum konnte von der Couch aus das musikalische Spektakel verfolgen.

Mit viel Rhythmus im Blut bewiesen mehr als 50 sehr junge, aber hoch begabte Musikerinnen und Musiker, die das Lichtenstern-Gymnasium besuchen, dass sie auch richtig jazzen können. Am Mittwochabend legten sie sich bei einem Konzert unter dem Motto "Jazz im Foyer" in zwei Formationen aufgeteilt gemeinsam mächtig ins Zeug.

Musik nimmt im Lehrplan des Lichtenstern-Gymnasiums einen vorrangigen Platz ein, wobei die ganze Bandbreite von sinfonischen sowie kammermusikalischen, aber auch sakralen Werken bis hin zum Jazz und überhaupt zur unterhaltenden Musik zum Lerninhalt gehört. "Jazz im Foyer" ist deshalb ganz selbstverständlich ein Teil davon und stieß sowohl bei den Eltern der Lichtenstern-Gymnasiasten wie auch bei den Schülern auf großes Interesse. Im weiträumigen Foyer gab es keinen freien Platz mehr, als die "Jazz Crew" unter der temperamentvollen Leitung von Franz Pregler das mehr als zweistündige Programm einleitete.

Um den Zuhörern so etwas wie Club-Atmosphäre zu vermitteln, waren Sofas und Sessel aus dem ganzen Schulareal zusammengetragen und locker aufgestellt worden, und der Raum war auch nur zurückhaltend beleuchtet. Die Kunsterzieherin Cathrin Grimmer hatte zusammen mit einer Schülergruppe für kunstvolle und ideenreiche Raumdekoration gesorgt.

Die 14 Mitglieder der "Jazz Crew" gestalteten zwei Sets im Verlauf von "Jazz im Foyer" und spielten dabei in flotten Arrangements viele Titel aus der großen Ära des Swing und des Blues, die im 20. Jahrhundert entstanden sind und bis heute nichts an Popularität verloren haben. Beispielsweise wurden "How high the Moon", "C-Jam Blues" oder "Summertime" von den jungen Jazzern mit frischem Elan aufgeführt, und sie entwickelten dabei einen herrlich unbeschwerten Musizierstil. Zwei Titel, unter anderem "Mr. Sandmann", sang beschwingt mit heller Stimme Sina Reisch.

Durch den ersten Programmteil führte Frederic Griesbaum, ebenfalls Schüler am Sachsenheimer Lichtenstern-Gymnasium und fabelhafter Saxofonist. Er vermittelte den Besuchern einen kompakten aber dennoch sehr inhaltsreichen Überblick über die Entstehung des Jazz vom Anfang im frühen 20. Jahrhunderts in New Orleans bis zum heutigen Modern Jazz. Auch die mit 38 jungen Musikern stark besetzte Big Band des Lichtenstern-Gymnasiums, die hauptsächlich von Ruth Rissler geleitet wird, ließ es wundervoll swingen. Welthits wie "Sittin on the Dock auf the Bay", "Colors of the Wind" oder das massive Stück von Henry Mancini "Peter Gunn" erklangen perfekt intoniert und in rhythmischer Präzision in dichtem Sound.

Zusammen mit dem Kleinen Chor des Gymnasiums wurde mit der bekannten Ballade "From a Distance" zwischendurch auch ein etwas ruhigerer Titel dargeboten. Bevor jedoch die Big Band das Podium betrat, war Leonie Renz in einem glanzvoll auf der Trompete gespielten Solo mit "What a wonderful World", einem Evergreen von Louis Armstrong, zu hören.

Von so viel unbeschwerter Musizierfreude begeistert, sparten die Zuhörer nicht mit lebhaftem Applaus, der wiederum die jungen Jazzer dazu anregte, noch die eine oder andere Zugabe zu spielen.


Redaktion: RUDOLF WESNER



********************************************************

8.) Bericht: Schülergenossenschaft

aus: Bietigheimer Zeitung vom 16.11.2012

„Schülergenossenschaft aus Taufe gehoben“

Kooperation zwischen VR-Bank Stromberg-Neckar und dem Lichtenstern-Gymnasium

Die VR-Bank Stromberg-Neckar eG und das Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim haben eine Schülergenossenschaft aus der Taufe gehoben.

Lea Hess und Lisa Kowatsch sind Vorstand - Tim Häberle und Ernst Schittenhelm ebenso. Bei einem Vorstandstreffen der besonderen Art konnten sich die beiden neuen Schülervorstände und die Vorstände der VR Bank Stromberg Neckar eG kennenlernen und fachlich austauschen. Genauso, wie es das Konzept "Schülergenossenschaft" vorsieht. Denn dies ist eines der Hauptmerkmale einer Schülergenossenschaft. Schüler führen ein Unternehmen und profitieren von der Kompetenz der Mitarbeiter ihrer Partnergenossenschaft.

Mit der Musikveranstaltung "Jazz im Foyer" bot sich ein stilvoller schulischer Rahmen, in dem Schüler- und Schulleitung des Lichtenstern-Gymnasiums sowie die Vorstände der VR-Bank Stromberg-Neckar eG eine Partnervereinbarung unterzeichneten.

"Von der neuen Schülergenossenschaft profitieren letztendlich beide Seiten", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bank, Tim Häberle, gestern auf Nachfrage. Zum einen werde den Schülern die Möglichkeit gegeben, auf das Wissen der Genossenschaftsexperten zurückzugreifen. Der VR-Bank sei es hingegen ein Anliegen, den Genossenschaftsgedanken einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen - und damit in den Schulen zu beginnen.

2012 ist von der UNESCO zum Jahr der Genossenschaft ausgerufen worden. In Baden-Württemberg wird diese Idee nun Einzug in Schulen halten. Am Lichtenstern-Gymnasium ist geplant, dass die in Gründung befindliche Schülergenossenschaft bei den zahlreichen Veranstaltungen der Schule als Eventagentur auftritt. So wird die mit einem zweiten Platz beim Schulpreis der Bietigheimer Zeitung und der Kreissparkasse ausgezeichnete Sachsenheimer Lichtenstern-Tour am 09. Juni 2013 zwar bereits zum siebten Mal stattfinden, aber zum ersten Mal in genossenschaftlicher Hand. Ein Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch sowie zwei Musicalaufführungen bieten ebenfalls Anlässe, das organisatorische Talent der Schüler zu fordern. Vorstände wurden bereits kommissarisch eingesetzt. Eine Satzung muss noch endgültig aufgestellt und eine Gründungsversammlung einberufen werden. Dann gilt es auch einen Aufsichtsrat als Kontrollgremium zu installieren. Lehrer Helmut Dinkel, der das Projekt betreut, erhält einen Beratervertrag. Doch allein müssen die Schüler nicht entscheiden. In Pia Stahl und Jochen Kehle von der VR-Bank stehen den Schülergenossen als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem engagiert sich der Genossenschaftsverband, der etwa in juristischen Fragen bezüglich Satzung und Gewinn Anlaufstelle sein wird und das Schülergenossenschaftsregister führt.


********************************************************

Weitere Informationen und Termine unter www.lichtenstern.info

Diesen Newsletter erhalten ca. 839 Personen.
Kritik und Lob nehmen wir gerne unter
helmut.dinkel@lichtenstern.info entgegen.

Verantwortlich:
Helmut Dinkel
Lichtenstern-Gymnasium