L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r  Nr. 193 vom 02.09.2013

Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim

*****************************************************************************************


Inhalt:


1.)       
Termine
2.)        Ausblick: Der erste Schultag – die erste Schulwoche
3.)        Rückblick: Jubiläumsfeier
4.)        Neues aus dem Lehrerzimmer und aus der Verwaltung

5.)        8.9.2013: Kirbachtallauf
6.)        Klassenpflegschaften
7.)        Befahrung Parkplatz – Radweg Bi-Bi - Großsachsenheim
8.)        Schülervollversammlung
9.)        U18-Wahl – bundesweites Planspiel
10.)      Sponsorenlauf 2013 - Rückblick
11.)      Bericht: Fluthelfer



********************************************************

1.) Termine

06.09.13, 8.30-ca. 16 Uhr: Gesamtlehrer- und mit Internatskonferenz
09.09.13, 7.50 Uhr: Unterrichtsbeginn Klassen 6 bis Kursstufe (K1 und K2)
09.09.13, 14 Uhr: Begrüßung und Aufnahme neue Klasse 11i (Aufbaugymnasium f. Mädchen)
09.09.13, 16 Uhr: Klassenpflegschaft 11i
10.09.13, 8 Uhr: Gottesdienst mit Einschulung für neue Klassen 5
11.09.13, 11.25 Uhr: Informationen Kursstufe 2
11.09.13, 12.15 Uhr: Schülervollversammlung
11.09.12, 13.30 Uhr: Babysitterkurs Teil I (ab 14 Jahren / Anmeldung bereits abgeschlossen)
12.09.13, 13.30 Uhr: Babysitterkurs Teil II
13.09.13: Planspiel und Projekt Bundestagswahl (Klassen 10 und 11i)
13.09.13, 12 Uhr: Schulgottesdienst Klassen 7 bis K2
16.09.13, 19.30 Uhr. Klassenpflegschaften Klassen 6
18.09.13: Kennenlerntag Klasse 11i
21.09.13: Internat geschlossen

23.-27.09.13: Schullandheim Klassen 6
23.09.13: SMV-Wahltag
24.09.13: Vergleichsarbeit Deutsch Klassen 7
26.09.13: Vergleichsarbeit Englisch Klassen 9
26.09.13, 18 Uhr: Klassenpflegschaften Klassen 9
26.09.13, 19.30 Uhr: Klassenpflegschaften Klassen 5, 10 und K1
27.09.13: Vergleichsarbeit Französisch Klassen 9
30.09.-02.11.13: Kennenlerntage Klassen 5
30.09.13: Vergleichsarbeiten Mathematik Klassen 7 und 9
03.10.13: Tag der Deutschen Einheit
04.10.13: Beweglicher Ferientag
05.10.13: Internat geschlossen


********************************************************

2.) Ausblick: Der erste Schultag – die erste Schulwoche

Das Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim beginnt seinen Unterricht im Schuljahr 2013/2014 ab Montag, 9. September wie folgt:

Unterrichtsbeginn am Tagesgymnasium:
Für die Klassen 6 bis K2 (Klasse 12/13) beginnt der erste Schultag wie gewohnt um 7.50 Uhr. Die neuen Fünftklässler starten einen Tag später, also am Dienstag, 10. September um 8.00 Uhr mit einem Schulgottesdienst im Foyer der Schule, den unsere Sechstklässler mitgestalten. Im Anschluss daran findet die Einschulung mit den jeweiligen Klassenlehrern statt. Eltern und Angehörige lädt der Förderverein zu einem kleinen Stehempfang ein. Gerne können Familien, die Ihre eingeschulten Fünftklässler nach dem ersten Schultag abholen wollen, ein Mittagessen am Lichtenstern-Gymnasium einnehmen.

Unterrichtsbeginn am Aufbaugymnasium
für Mädchen mit angeschlossenem Internat:
Für die Klassen K1i und K2i (Klassen 12 und 13) beginnt der erste Schultag ebenfalls montags um 7.50 Uhr. Anreise für die neuen Schülerinnen am Aufbaugymnasium der elften Klasse ist am 9. September um 12 Uhr. Begrüßung und Aufnahme in die Schulgemeinschaft finden dann nach dem gemeinsamen Mittagessen um 14 Uhr im Foyer statt.
Der gemeinsame Schulgottesdienst zum Schuljahresanfang findet am Freitag, 13. September mit den Klassen 7 bis K2 im Foyer des Lichtenstern-Gymnasiums statt.

Von Montag bis einschließlich Donnerstag findet in der ersten Schulwoche am Lichtenstern-Gymnasium grundsätzlich kein Nachmittagsunterricht statt.
Lehrerinnen und Lehrer kommen an diesen unterrichtsfreien Nachmittagen zu Fachschaftskonferenzen sowie einer Gesamtlehrerkonferenz zusammen.
Wir bitten jedoch, die Schülervollversammlung am Mittwoch, 11.09.2013 ab 12.15 Uhr sowie für angemeldete Schülerinnen und Schüler den Babysitterkurs am Mittwoch und Donnerstag jeweils ab 13.30 Uhr zu beachten.

Ab Freitag, 13.09.2012 findet dann nach dem gemeinsamen Schulgottesdienst der Klassen 7 bis K2 Unterricht nach Plan statt. Das heißt, dass für die Kursstufe sowie die Schülerinnen und Schüler der Latein AGs am Freitagnachmittag je nach individuellem Stundenplan Unterricht ist.

Materiallisten und Lernmittellisten für das Schuljahr 2013 / 2014 finden Interessierte seit Beginn der Sommerferien im Bereich „Download“ unserer Schulhomepage unter www.lichtenstern.info.


********************************************************

3.) Rückblick: Jubiläumsfeier

170 Jahre pädagogische Vielfalt konnten wir am 12. Juli 2013 in einer festlichen Jubiläumsveranstaltung feiern. Mit Landesbischof Frank Otfried July sowie zahlreichen Gästen erlebte die Schulgemeinschaft des Lichtenstern-Gymnasiums einen besonderen Gottesdienst. Beim symbolischen Spatenstich im Anschluss wurde allen Anwesenden deutlich, dass aus unserer Vision von einem multifunktionalen Pavillon Realität wird und wir im Laufe des Schuljahres 2013/14 die Entstehung unseres „Forum Lichtenstern“ erleben werden.
Spannend war im Rahmen der Jubiläumsfeier auch das Podiumsgespräch, bei dem Felix Gschwend, Linnea Götz und Jessica Jupe einen interessanten „Talk“ mit Pfarrer Frieder Grau von der Karlshöhe Ludwigsburg, Landesbischof Frank Otfried July, Börsenchef Christoph Lammersdorf, Unternehmer Peter Leibinger sowie dem Verwaltungsfachmann und stellv. Landrat Dr. Utz Remlinger führten.

Mit den Finalspielen zur LGS-Fußballmeisterschaft begann am späteren Nachmittag der zweite Teil dieses Schuljubiläums, das in und um unser Jubiläumsfestzelt bei einem reichhaltigen Speisenangebot beste Unterhaltung bot.

Mit reichlich Verspätung auch via Newsletter ein herzliches Dankeschön allen, die mit ihren Beiträgen und ihrem Einsatz zum Gelingen dieses Schuljubiläums beigetragen haben.


********************************************************

4.) Neues aus dem Lehrerzimmer und der Verwaltung

Mit dem Ende des zurückliegenden Schuljahres hat Silke Holl ihre pädagogische Tätigkeit am Lichtenstern-Gymnasium beendet. Aus dem Schulkollegium sind außerdem nach erfolgreichem Referendariat auch Judith Kilsbach sowie Dr. Helge Besserer ausgeschieden.
Herzlichen Dank für das Engagement, mit dem alle drei Pädagogen am Lichtenstern-Gymnasium gewirkt haben.
Frau Poppe hat nach vielen Jahren zuverlässiger Mitarbeit ihre Tätigkeit im Sekretariat beendet. Wir freuen uns sehr, dass Frau Poppe unserer Schule weiterhin freundschaftlich verbunden bleibt und sich im „Unruhestand“ immer wieder in das Geschehen am Lichtenstern-Gymnasium einbringen will.
Frau Poppe wünschen wir alles Gute.
Die freie Stelle im Sekretariat hat Frau Heubach eingenommen. Gemeinsam mit Frau Jesser steht sie als Ansprechpartnerin im Schulsekretariat zur Verfügung. Neu in der Buchhaltung ist Frau Gailing, der wir viel Freude und viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit am Lichtenstern-Gymnasium wünschen.

Franziska Kreibich (geb. Wurst) konnte nach erfolgreichem Referendariat mit ihrer Fächerkombination Chemie und Mathematik eine Stelle an unserer Schule antreten.
Einen selbstständigen Lehrauftrag erhalten in diesem Schuljahr unsere Referendare Ruth Bellon (Englisch, Musik) und Gunnar Schwarm (Deutsch, Französisch).
Wir wünschen allen dreien viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen, die das kommende Schuljahr mit sich bringen wird.


********************************************************

5.) 8.9.2013: Kirbachtallauf

Am letzten Sonntag in den Sommerferien findet der diesjährige Ochsenbacher Kirbachtallauf statt. Für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler (Jahrgang 2000 und jünger) bietet sich die Teilnahme beim AOK-Schülerlauf über 1,8 km an, der Jedermann-Lauf über 8,1 km ist dann den Jahrgängen 1999 und älter vorbehalten. Neben diesen beiden Strecken gibt es noch Laufwettbewerbe über 12,2 km, 23,4 km und mit dem Stromberg-Extrem-Lauf über 53,4 km.
Detaillierte Informationen finden Interessierte unter www.kirbachtallauf.de.

Wir freuen uns über Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kolleginnen und Kollegen, die das Lichtenstern-Laufteam unterstützen und sich bei der Angabe „Verein“ in der Mannschaft „Lichtenstern-Gymnasium“ anmelden. Der Zeitraum der Voranmeldung ist bereits verstrichen, Nachmeldungen sind mit einem Preisaufschlag bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start in der Sonnenberghalle möglich.

Weitere Informationen, insbesondere zu den genauen Startzeiten der unterschiedlichen Läufe sowie Angaben über Strecken und Streckenprofile, finden Interessierte unter www.kirbachtallauf.de.


********************************************************

6.) Klassenpflegschaften

Wie in den Vorjahren haben wir unsere Klassenpflegschaftstermine sehr früh angesetzt. Damit Eltern und Klassenlehrer kurz vor dem anstehenden Schullandheim noch die Gelegenheit zum Informationsaustausch haben gilt dies insbesondere für unsere beiden Klassen 6.

Bitte merken Sie sich folgende Klassenpflegschaftstermine vor:
09.09.2013, 16 Uhr (Montag): Klasse 11i (Aufbaugymnasium)
16.09.2013, 19.30 Uhr (Montag): Klassen 6
26.09.2013, 18 Uhr (Donnerstag): Klassen 9 – mit Informationen zum Frankreichaustausch
26.09.2013, 19.30 Uhr (Donnerstag): Klassen 5, 10 und K1
30.09.2013, 18 Uhr (Montag): Klassen 8 – mit Informationen Diakonieprofil und Englandsprachreise
30.09.2013, 19.30 Uhr Montag): Klassen 7 und K2

Zahlreiche Familien haben Kinder am Lichtenstern-Gymnasium, die unterschiedliche Klassenstufen besuchen. Wir hoffen sehr, dass es nur wenige Terminüberschneidungen gibt, bitten jedoch vorab um Ihr Verständnis, sollte es doch Terminkollisionen geben.


********************************************************

7.) Befahrung Parkplatz – Radweg Bi-Bi - Sachsenheim

Parkplatz:
Zu Beginn des neuen Schuljahres wollen wir Eltern, Mitarbeiter und Lehrer auf unseren Gefahrenbereich „Parkplatz“ und auf die bewährten Nutzungsregelungen hinweisen.

Im Bereich des Parkplatzes besteht ein erhöhtes Unfallrisiko, da man Kinder und Jugendliche zwischen den parkenden Autoreihen oft sehr spät, im schlimmsten Fall gar nicht, sieht. Hier sollten Sie auch mit Fahrrädern und Rollerfahrern rechnen.

Eltern, die ihre Kinder im Parkplatzbereich aussteigen lassen, bitten wir innerhalb des Parkplatzes rechts abzubiegen und die Einbahnstraßenregelung zu befolgen. Hier besteht dann die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler aussteigen zu lassen. Fahren Sie gegebenenfalls bis zur Ausfahrt aus dem Parkplatz am Tor und lassen erst dort ihre Kinder aussteigen um Rückstaus in die Ludwigsburger Straße zu vermeiden. Die Einfahrt in den linken, östlichen Teil des Parkplatzes in Richtung Turnhalle verursacht durch notwendige Wendemanöver in der Regel chaotische Zustände. Daher ist die Einfahrt Lehrern vorbehalten.
Vermeiden Sie Rückstaus auf der Ludwigsburger Straße. Dies erhöht die Gefahr von Auffahrunfällen.
Generell verweisen wir hier auf die Möglichkeit, den zweiten Parkplatz östlich der Turnhalle anzufahren. Dort ist die Parkplatzsituation wesentlich entspannter. Über den Fußweg südlich der Turnhalle kommen ihre Kinder ebenfalls sehr zügig in die Unterrichtspavillons.

Unzulässig ist die Einfahrt in den Innenhof zwischen Internatsgebäude und dem Schulneubau.

Schüler, die mit dem Auto an das Lichtenstern-Gymnasium kommen, benutzen den neuen Parkplatz östlich der Turnhalle.

Bitte bedenken Sie, dass es nun immer dunkler wird. Spätestens nach der Umstellung auf Normalzeit nach den Herbstferien verschärft sich diese Problematik und sorgt für zusätzliches Gefahrenpotential auf unserem Parkplatz.


Radweg:
Der auch als Radweg ausgewiesene Wirtschaftsweg zwischen Bi-Bi und Großsachsenheim wird nun in einem zweiten Bauabschnitt auf Sachsenheimer Gemarkung verbreitert. Im Laufe dieser Woche soll der Teerbelag aufgetragen werden. Allerdings ist auch noch in der kommenden Woche mit kleineren Beeinträchtigungen zu rechnen. Die Schulleitung hat mit den Bauarbeitern gesprochen, die vor Ort tätig sind und diese auf die veränderte Nutzungssituation mit Beginn des Unterrichts ab kommenden Montag gesprochen. Sollte der Weg mit Schulbeginn weiter unpassierbar sein sollten Schülerinnen und Schüler die ausgewiesene Umleitung nach dem Geräteschuppen wählen. Der Weg führt dann südlich am Rand zum Enztal über Egartenhof und die Leonhardshöfe nach Großsachsenheim. Die Fahrtdauer verlängert sich dabei etwas.

Ein Dankeschön an Herrn Armbruster, Leiter des Sachsenheimer Tiefbauamtes, der in dieser Angelegenheit Rücksprache mit dem zuständigen Flurbereinigungsamt Heilbronn gehalten hatte und so der größte Teil der Bauarbeiten in den Sommerferien über die Bühne ging.


********************************************************

8.) Schülervollversammlung

Schülervollversammlungen am Lichtenstern-Gymnasium sind etwas Außerplanmäßiges. In der Regel haben wir drei Termine pro Schuljahr angesetzt. Traditionell findet die erste Schülervolllversammlung bereits in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien statt. Hier erhalten unsere Schülerinnen und Schüler wichtige Informationen über Aktionen der SMV, Neuerungen in der Ganztagesbetreuung oder Schulangelegenheiten, die alle etwas angehen.
Bitte berücksichtigen Sie in ihren Familien, dass am Mittwoch, 11.09.2013 zwischen 12.15 und 13.00 Uhr diese erste Schülervollversammlung stattfindet. Zum ersten Mal werden unsere neuen Fünftklässler sowie unsere Schülerinnen aus der 11i (Aufbaugymnasium) mit dabei sein.


********************************************************


9.) U18-Wahl – bundesweites Planspiel

Vorbericht aus der Bietigheimer Zeitung vom 5.8.2013

Jugendhaus wird zum Wahllokal

 

Sachsenheim. Das Sachsenheimer Jugendhaus Hot wird zum Wahllokal. Anlässlich der Bundestagswahl können dort auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben. In einem Gemeinschaftsprojekt des Jugendhauses Hot und der Stadtjugendpflege mit allen Schulen in Sachsenheim - der Kraichertschule, der Burgfeldschule, der Eichwald-Realschule, der Kirbachschule und dem Lichtenstern-Gymnasium - wird am Freitag, 13. September, im Zeitraum von 8 bis 18 Uhr das U18-Wahllokal im Jugendhaus geöffnet. In der Kirbachschule sowie in den Räumen des Lichtenstern-Gymnasiums wird ebenfalls jeweils eine Außenstelle eingerichtet. Als möglichst realitätsnahes Planspiel angelegt, wird bei der U18-Wahl auf für diesen Zweck nur leicht angepassten Originalstimmzetteln mit Erst- und Zweitstimme gewählt. Als Wahlhelfer werden Jugendliche den Ablauf einer Wahl hautnah mitgestalten und miterleben. Bei einer Wahlparty ab 18 Uhr findet dann im Jugendhaus die Auszählung der Stimmen statt und die Ergebnisse werden via Internet an die zentrale Koordinierungsstelle in Berlin übermittelt. Im Vorfeld der Wahl wurde an den teilnehmenden Schulen bereits entsprechende Vorarbeit geleistet. Die U18-Wahl ist eine der größten Bildungsinitiativen für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Sie soll Kinder und Jugendliche darin unterstützen, sich für Politik zu interessieren und das Demokratiebewusstsein stärken. Die Initiative wird vom Deutschen Kinderhilfswerk koordiniert und vom Bundesfamilienministerium und auch von der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt. Die Fachschaft Gemeinschaftskunde plant in Abstimmung mit dem Jugendhaus hot und der Stadtjugendpflege die Durchführung des Projektes. Laut Frau Söller und Herrn Schuh ist es denkbar, dass alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, die auch Gemeinschaftskundeunterricht haben, an der U18-Wahl teilnehmen. Hier sind die Planungen aber noch nicht abgeschlossen. Die Schülervollversammlung am Mittwoch, 11. September bietet eine gute Gelegenheit, alle wichtigen Informationen zur U18-Wahl in die Schülerschaft zu bringen.

********************************************************

10.) Sponsorenlauf 2013

Unser Sponsorenlauf 2013 liegt bereits dreieinhalb Monate hinter uns. Wieder war es ein grandioses Gemeinschaftserlebnis, bei dem die ganze Schule auf den Beinen war. Von der Sport-Fachschaft unter Mithilfe zahlreicher Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer durchgeführt wandelten sich die Felder zwischen Lichtenstern-Gymnasium und Biogasanlage in eine bunte Läufer- und Walkerlandschaft. Die Bereitschaft aktiv beim Sponsorenlauf mitzumachen hat ein tolles Ergebnis erbracht. Mehr als elftausend Euro wurden von Schülerinnen und Schülern durch ihr sportliches Engagement zusammengebracht. Sponsorengelder, die in unser Großprojekt „Forum Lichtenstern“ fließen und noch einmal ein deutliches Signal dafür sind, dass dieser Pavillon von vielen Familien getragen wird. Mitarbeiter, Eltern und Lehrer schafften das vorgegebene Ziel ebenfalls und erliefen die 170 Mio. Sandkörner für die Erneuerung des Beach-Volleyballfeldes. Allen Unterstützern sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt.

********************************************************

11.) Bericht:

Fluthelfer Mitte Juni machten sich Schülerinnen und Schüler unserer beiden Klassen 9 auf den Weg nach Deggendorf, um als Fluthelfer vor Ort an drei Tagen einen solidarischen Beitrag zur Linderung der Not im niederbayerischen Krisengebiet zu leisten. Mit etwas Abstand erschienen Berichte in der Bietigheimer Zeitung (12.08.2013) sowie in der Ludwigsburger Kreiszeitung (02.08.2013), den wir zum Nachlesen unten wiedergegeben haben: Schüler packen mit an Neuntklässler des evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums helfen drei Tage lang Flutopfern in Deggendorf Sachsenheim. Während man im Südwesten auf die nächste Hitzewelle wartet, kämpfen anderenorts Kommunen und ihre Bürger mit den Folgen der großen Sommerflut. Ganz eigene Eindrücke haben Schüler der Klassen 9 des Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim bei ihrem Fluthelfereinsatz im bayerischen Deggendorf gewonnen, wie die Schule nun in einer Pressemitteilung berichtet. Mitten ins Krisengebiet führte der erste Einsatz, wo die Gymnasiasten von der Flut beschädigte Häuser ausräumten und andere Arbeiten erledigten. Bei all dem niederschmetternden Chaos empfanden es die Jugendlichen als äußerst bewundernswert, mit welchem Optimismus alle bei der Sache waren und wie sehr die Flut die Bürger im Krisengebiet zusammengeschweißt hatte. Am zweiten Tag wurden die Sachsenheimer Helfer mit der Verpflegung anderer Einsatzkräfte betraut. Auch hier begegneten die Schüler dem hohen Maß an Solidarität, das sich in solchen Krisensituationen zeigt. Das Café MundArt hatte die Versorgung der Fluthelfer übernommen, benötigte dafür aber selbst Freiwillige. Bergeweise wurden Brötchen belegt und Salate gerichtet. Gleichzeitig unterstützte ein anderer Teil der Schüler den Kreisjugendring, der eine Sachspendensammlung eingerichtet hatte und für die Ausgabe ebenfalls Helfer benötigte. Das Fazit der Neuntklässler fiel am dritten und letzten Tag in Deggendorf positiv aus. Für Marei Stabernack, die mit Lea Eckert, Marjolijn Glerum und Julia Haas den Großteil der Planung übernommen hatte, bleibt die Erfahrung, dass man gemeinsam unheimlich viel bewegen kann, man sich in Deutschland in Krisensituationen auf die Solidarität der Bürger verlassen kann und trotz der zunehmenden Individualisierung viele Menschen bereit sind, vollen Einsatz für andere zu bringen. So sehen die Mädchen auch den Einsatz von Lehrerin Franziska Kreibich und Hausmeister Martin Holzhäuer, die die Schüler begleiteten und selbst Hand anlegten. Während ihres Helfereinsatzes waren die Neuntklässler im evangelischen Gemeindezentrum Georg-Rörer-Haus im Stadtzentrum Deggendorfs untergebracht. Möglich wurde die Hilfsaktion auch durch den Bus, den Spillmann Reisen aus Bietigheim-Bissingen den Schülern für ihren Einsatz kostenfrei zur Verfügung stellte. (LKZ)

********************************************************

Weitere Informationen und Termine unter www.lichtenstern.info

Diesen Newsletter erhalten ca. 877 Personen.
Kritik und Lob nehmen wir gerne unter helmut.dinkel@lichtenstern.info entgegen.

Verantwortlich: Helmut Dinkel
Lichtenstern-Gymnasium