L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r Nr. 199 vom 10.03.2014

Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim
*****************************************************************************************



Inhalt:

1.)       
Termine
2.)        Zugang zum Schulcampus
3.)        Abitur 2014
4.)        Unterstufenparty der SMV
5.)        Förderverein: Elterninformation ‚Jugend und Internet‘
6.)        „Neue Bestattungsformen“ - Podiumsdiskussion mit MdL Thomas Reusch-Frey
7.)        Konzert der Instrumentallehrer
8.)        Schulpreis: Preisvergabe am LGS
9.)        Bericht: Ben Willikens
10.)      Bericht: Video-AG



********************************************************

1.) Termine

10.03.14: Erster Schultag nach den Winterferien
11.03.14: Mathematik ohne Grenzen (Klassen 9)
11.03.14, ab 14.10 Uhr: Auswertung des Diakoniepraktikums (Klasse 8a)
12.-19.03.14: Schriftliches Abitur und Latinum
12.03.14, ab 9.50 Uhr: Auswertung des Diakoniepraktikums (Klasse 8b)
13.03.14, 8-10 Uhr: Exkursion NF Wirtschaft zu Intek, Oberriexingen (K1)
14.03.14, ab 13.30 Uhr: Tastaturkurs 3 (Klassen 6)
14.03.14, 19-22 Uhr: Unterstufenparty in der Aula (Klassen 5-7)
15.u.16.03.14: Internat offen
17.03.14, 19.30 Uhr: Elterninformationsabend „Jugend und Internet“ mit Herrn Sailer
18.03.14, 8-13 Uhr: Schülerworkshops „Internet“ mit Herrn Sailer (Klassen 6)
19.03.12, 19.30 Uhr: Schulkonferenz (H2.16)
20.03.14: Känguru-Wettbewerb Mathematik (ausgewählte Klassen und Schüler)
20.03.14, 9.50-12.10 Uhr: Aussicht mobil (Diakonie 11i)
20.03.14, ab 19 Uhr: „Neue Bestattungsformen“ – Podiumsdiskussion mit MdL Thomas Reusch-Frey (Aula)
21.03.14, 13.30 Uhr: Tastaturkurs 3 (Klassen 6)
24.03.14: Wiederbeginn Unterricht K2
27.03.14: Girls‘ und Boys‘ Day (ab Klasse 8)
28.03.14, 13.30 Uhr: Tastaturkurs 3 (Klassen 6)
29.u.30.03.14: Internat offen
31.03.-04.04.14: Kommunikationsprüfung Englisch/Französisch (K2, Abitur)
03.04.14, 14-16 Uhr: Preisverleihung Schulpreis von BZ und KSK (Foyer)
09.u.10.04.14: Workshop Pubertät mit ‚pro familia‘ (Klassen 6)
10.04.14, 19.30 Uhr: Konzert der Instrumentallehrer (Salon im Internat)
11.04.14: 8 Uhr: Schulgottesdienst (Foyer)
11.04.14, 19 Uhr: Frühlingsball
12.-27.04.14: Osterferien
13.04.14: Erster Schultag nach den Osterferien


********************************************************

2.) Zugang zum Schulcampus

Im und um den Schulcampus des Lichtenstern-Gymnasiums wird kräftig gebaut. So wurde nach Abbrucharbeiten alter Fundamente mit dem Bau der Teilunterkellerung des „Forum Lichtenstern“ begonnen.
An das Schulgelände im Osten angrenzend sind die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet Großsachsenheim Süd I in vollem Gange. Eine Ampelanlage regelt den Verkehr auf der Ludwigsburger Straße.
Für Radfahrer, die aus Bietigheim kommend das Schulgelände anfahren wollen, können die neue Zufahrt am Ostparkplatz wählen. Der Fuß- und Radweg, den die Stadt Sachenheim auf Drängen der Schulleitung gebaut hat, ist über einen ebenfalls neu angelegten Verbindungsweg zugänglich.

Wegen der Bauarbeiten auf dem Schulgelände selbst ist der Durchgang auf der Mittelachse bis auf weiteres nicht möglich. Eine „Umleitung“ für Fußgänger wurde eingerichtet.


********************************************************

3.) Abitur 2014

Für unsere Abiturienten geht es am Mittwoch, 12. März 2014 los. Traditionell startet das schriftliche Abitur mit dem Fach Deutsch. Es folgen am Donnerstag Mathematik und am Freitag Französisch. Nach dem Wochenende folgt am Montag, 17. März das Abitur in Englisch. Mit den Neigungsfachprüfungen in Religion, Geschichte, Biologie, Physik, Wirtschaft und weiteren Fächern endet die schriftliche Prüfung 2014 für unsere Abiturienten. Am Mittwoch, 19. März 2014 stellen sich dann noch unsere Schülerinnen und Schüler aus Klasse 10 der schriftlichen Prüfung zum Latinum.

Allen wünschen wir für die anstehenden Herausforderungen einen kühlen Kopf und selbstverständlich viel Erfolg.


********************************************************

4.) SMV-Nachrichten: Unterstufenparty - Frühlingsball

Wie in den Vorjahren veranstaltet unsere SMV wieder eine Unterstufenparty für die Klassen fünf bis sieben. Sie findet am Freitag, 14.03.2014 in der Aula statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Um 19.00 Uhr beginnt die Party und endet um 22.00 Uhr. Der Eintritt beträgt pro Gast 2,00 Euro.
Jeder Schüler kann noch eine weitere Person aus dem Freundeskreis mitbringen.

Zur Erinnerung:
Auf der letzten Schülervollversammlung wurde bereits darauf hingewiesen. Der Frühlingsball 2014 für die Mittel- und Oberstufe wurde auf Wunsch vieler Schülerinnen und Schüler, insbesondere unserer Abiturienten, verlegt. Der neue Termin ist Freitag, 11.04.2014.


********************************************************

5.) Förderverein: Elterninformationsabend ‚Jugend und Internet‘

Die Veränderungen im Internet sind eine stetige Herausforderung. Während unsere Kinder diese Herausforderung eher spielend annehmen sehen wir Erwachsenen die Netzaktivitäten von Kindern und Schülern oftmals mit eher gemischten Gefühlen. Es fällt uns schwer, die Veränderungsprozesse wahrzunehmen und im Gespräch mit Jugendlichen auf der ‚Höhe der Zeit‘ zu bleiben.

Wie in den Vorjahren konnten wir mit großzügiger finanzieller Unterstützung unseres Fördervereins Herrn Ulrich Sailer als Internetexperten für einen Abendvortrag am Montag, 17.03.2014 ab 19.30 Uhr im Schulfoyer gewinnen. Eingeladen sind in erster Linie die Eltern unserer Sechstklässler. Eltern, deren Kinder andere Klassen besuchen sind aber ebenfalls herzlich willkommen.

Am Folgetag wird Herr Sailer in einem Internetworkshop die Klassen sechs mit den Tücken und Gefahren des Internets konfrontieren und die Schülerinnen und Schüler in einen kritischen Umgang mit den Angeboten des Internets einweisen.


********************************************************

6.) „Neue Bestattungsformen“ - Podiumsdiskussion mit MdL Thomas Reusch-Frey

Auf Initiative des SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Reusch-Frey findet am Donnerstag, 20. März, eine Veranstaltung zu Veränderungen in den Bestattungsformen und der Öffnung für andere Kulturen und Religionen statt. Die öffentliche Diskussionsveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der "Alten Aula" des Lichtenstern-Gymnasiums, Ludwigsburger Straße 34, in Sachsenheim.

Nach einer kurzen thematischen Einführung durch den SPD-Landtagsabgeordneten folgt das Podiumsgespräch. Teilnehmen werden Bürgermeister Horst Fiedler, Pfarrerin Britta Schleyer, Pfarrer Dieter Hofmann, Ismet Harbi vom türkisch-islamischen Kulturverein und Pastoralreferent Josef Haselberger. Franz-Hellmut Schürholz vom SPD-Ortsverein Sachsenheim übernimmt die Moderation und die Leitung der offenen Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Bietigheimer Zeitung



********************************************************

7.) Konzert der Instrumentallehrer am 10. April 2014

Einige Instrumentallehrer am Lichtenstern-Gymnasium haben sich zusammengefunden, um gemeinsam in unterschiedlichen Besetzungen am 10. April 2014 um 19.30 Uhr im Salon des Internatsgebäudes zu musizieren.
Dargeboten wird ein vielseitiges und interessantes Programm: Spanische Volkslieder für Gesang und Gitarre, ein Schubert-Werk für Klarinette, Sopran und Klavier, Lieder von Fanny Hensel, der ebenfalls sehr begabten Schwester Felix Mendelssohn Bartholdys u.a.

Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde des Lichtenstern-Gymnasiums sind alle herzlich eingeladen.

Gudrun Horn und Dorothee Weiß-Schaal


********************************************************

8.) Schulpreis: Preisvergabe am LGS

Besondere Ehre wird dem Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim zuteil. Am Donnerstag, 03. April 2014 findet am Nachmittag im Schulfoyer die diesjährige Preisverleihung an die Gewinner der Schulpreise von Bietigheimer Zeitung und Kreissparkasse statt. In vier Kategorien werden je drei Preise vergeben. Hinzu kommt noch die Vergabe eines Sonderpreises.

Das Lichtenstern-Gymnasium selbst hat in zwei Jahrgangskategorien am Schulpreis teilgenommen. In der Jahrgansstufe 5-7 hat unsere Schule mit dem langjährigen Projekt „Industrialisierung hautnah – Erlebnistour mittlerer Neckar“ und in der Jahrgangsstufe 8-12 mit der Schülerinitiative aus der letztjährigen Klasse 9b „Fluthilfe Deggendorf“ teilgenommen.

Bereits bei der ersten Auflage dieses Schulpreiswettbewerbes konnte das Lichtenstern-Gymnasium für sein Schülerfirmenprojekt „Sachsenheimer Lichtenstern-Tour“ einen zweiten Preis entgegennehmen. Wir sind gespannt, ob die prominent besetzte Jury eines der LGS-Projekte auch in diesem Jahr für preiswürdig erachtet.


********************************************************

9.) Bericht: Kunst im Foyer mit Ben Willikens


aus: Bietigheimer Zeitung vom 12.02.2014

Ein Maler und seine Raumbilder

Der Maler Ben Willikens war am Montagabend im Lichtenstern-Gymnasium in Sachsenheim zu Gast. Dort sprach der Wahl-Stuttgarter über sein Lebenswerk. Viele Gäste lauschten ihm interessiert. Einen illustren Gast empfing das Lichtenstern-Gymnasium am Montagabend mit dem Maler Ben Willikens aus Stuttgart. Der Künstler, der von 1999 bis 2005 auch Rektor der Akademie der Bildenden Künste in München war, hielt im Foyer der Schule einen Vortrag über seine Werke. Schulleiter Reinhart Gronbach sprach mit großem Enthusiasmus von der einzigartigen Gelegenheit, den Maler, der berühmt ist für seine archaisch streng gestalteten, von Grautönen geprägten Gemälde, in denen er seine beständige Suche nach idealen Raumkonzeptionen artikulierte, im Foyer der Schule begrüßen zu können. Zu verdanken sei dies Helmut Xander aus Kleinsachsenheim und dem früheren Ministerpräsidenten Lothar Späth, zwei Freunden sowohl des Künstlers als auch des Gymnasiums. Der 1939 in Leipzig geborene Maler gab zunächst einen Rückblick auf seine Jugendzeit, die er nach 1947 in Hamburg erlebt hatte. Dort hatte er auch sein Studium begonnen, das er mühsam als Werkstudent selbst finanziert hatte. Später hatte er Stipendien erhalten, in der Villa Romana in Florenz, aber auch in der Villa Massimo. Insbesondere beleuchtete Ben Willikens die Situation an den deutschen Kunstakademien in den frühen 60ern, als dort noch die Generation gelehrt hatte, die als Soldaten den Zweiten Weltkrieg erlebt hatte. "Unsere Lehrer hatten keine Lust, das Erlebte auch noch zu malen", erklärte Willikens. Stattdessen war es den Hochschulen in erster Linie darum gegangen, möglichst schnell und umfassend wieder Anschluss an das internationale Kunstschaffen und somit an die abstrakte Werkgestaltung zu bekommen. Ben Willikens sprach sehr ausführlich über seine Raumbilder, wie sie nach 1970 als Zyklus mit dem Titel "Anstaltsräume" von ihm geschaffen worden waren und mit denen er seinen Ruf als herausragender Künstler begründet hat. Es sei ihm um die Darstellung von menschenleeren Idealräumen gegangen. Im Jahr 1977 hatte er nach dem Vorbild des berühmten Freskos von Leonardo da Vinci sein "Abendmahl" erschaffen, das in der Kunstwelt Aufsehen erregt hatte, weil es keine Menschen darstellt, nur einen breiten, weiß gedeckten Tisch. In Stuttgart hatte er sich von Fotos, die das während der Bombenangriffe zerstörte Bild "Schule von Athen" zeigen, zu seiner "Schwäbischen Schule von Athen" inspirieren lassen, was heute im Haus der Wirtschaft zu sehen ist. In jüngster Zeit hat Ben Willikens wieder Zugang zur Farbe gefunden, die er in einigen neuen Bildern leuchtend, aber zugleich sparsam einsetzt. Auch über sein Schaffen als Bühnenbildner sprach Ben Willikens und erinnerte am Schluss seines Vortrags, der von den Gymnasiasten mit großer Konzentration aufgenommen wurde, an seinen verstorbenen Freund Maximilian Schell, mit dem er gemeinsam gerne auch mal auf der Bühne stand, etwa, um das Vorspiel zu Goethes "Faust" aufzuführen.

RUDOLF WESNER


********************************************************

10.) Bericht: Video-AG

aus: Bietigheimer Zeitung vom 08.03.2014

Video-AG des Lichtenstern-Gymnasiums dreht Kinospot

Klappe, die Erste. Am Donnerstagabend haben Filmaufnahmen rund ums Lichtenstern-Gymnasium in Sachsenheim stattgefunden. Die Video-AG arbeitet an einem Kinospot für Hofmeister. Die Video-AG des Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim produziert derzeit einen Kinospot für das Bietigheimer Möbelhaus Hofmeister. Nachdem die ersten "Shots" im Studio abgedreht worden waren, folgte am Donnerstagabend mit einem Außentermin der aufwändigste Teil der Dreharbeiten. Seit August 2013 laufen die Vorbereitungen. Dabei wurde schnell klar, dass die AG auch auf professionelle Hilfe angewiesen sein würde. Projektleiter und Kunstlehrer Sven Gossel gelang es, Freunde und Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg fürs Projekt zu gewinnen. So sind neben 15 Schülern mittlerweile zehn externe junge Filmemacher mit im Boot. Ein Spieler der D-Jugend des VfB Stuttgart, dem Partner des Möbelhauses, ist der Hauptdarsteller, denn von ihm wird auch fußballerisches Können verlangt. Beim Außendreh am Donnerstag ging es durchaus professionell zu. Profitechnik wurde aus Stuttgart mit einem 7,5-Tonner antransportiert, ein Kran und Scheinwerfer mit 36-KW-Leistung brachten auf ein Rasenstück des Schulcampus echte Stadionatmosphäre. Zum Einsatz kam dabei eine "RED Epic", also ein Kameratyp, der auch bei den Dreharbeiten zum Film "Der Hobbit" eingesetzt wurde. Nun muss der Film geschnitten, vertont, mit Musik bestückt, farbkorrigiert und mit Spezialeffekten überarbeitet werden. Später soll der Spot seine Premiere in der Mercedes-Benz-Arena vor einem Liga-Spiel auf den riesigen Stadionbildschirmen feiern und danach für einige Zeit in den regionalen Kinos rund um Stuttgart laufen. Geschäftsgrundlage des Spots ist eine vertragliche Vereinbarung über insgesamt vier Filme, den die AG mit Hofmeister abgeschlossen hat. Drei Spots hat die Nachwuchsfilmcrew in den zurückliegenden Jahren bereits abgedreht. Sie werden bis heute immer wieder an den Displays in der Cafeteria des Möbelhauses eingesetzt. Der Impuls für den vierten Film kam aus der Hofmeister-Marketingabteilung. Dort entstand die Idee, einen Spot auch einmal im Kino zu schalten. Den Hinweis nahm Sven Gossel auf und erarbeitete ein Konzept. Dabei inspirierte ihn die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zur Story, die das Thema Fußball mit der Möbeleinrichtung verbinden sollte. Jetzt sind alle gespannt, wie sich das Puzzle aus unterschiedlichen Drehsequenzen zusammenfügt und wie das Gesamtwerk am Ende beim Auftraggeber und beim Publikum ankommen wird.

Info: Mehr zur Video-AG des Lichtenstern-Gymnasiums sowie frühere Filme findet man online unter www.video-ag.lichtenstern.info


********************************************************

Weitere Informationen und Termine unter www.lichtenstern.info Diesen Newsletter erhalten ca. 905 Personen. Kritik und Lob nehmen wir gerne unter helmut.dinkel@lichtenstern.info entgegen. Verantwortlich: Helmut Dinkel Lichtenstern-Gymnasium