L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r Nr. 202 vom 27.05.2014

Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim
*****************************************************************************************



Inhalt:

1.)       
Termine
2.)        Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch
3.)        Feuerwehrübung
4.)        Mitgliederversammlung Förderverein
5.)        Video-AG
6.)        Lichtenstern-Tour



********************************************************

1.) Termine

27.05.14, 19.30 Uhr: Elternabend neue Klassen 5 (Beginn Foyer)
27.05.14, 9.50-13 Uhr: Konzertprojekt mit den Stuttgarter Philharmonikern (Musikprofil Klassen 7)
28.05.14, 19.30 Uhr: 15. Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch
29.05.14: Christi Himmelfahrt
30.05.14: Beweglicher Ferientag
02.06.14: Mündliches Abitur am Lichtenstern-Gymnasium
03.06.14, 14 Uhr: Zeitzeugengespräch zur Fußball-WM `54
04.06.14, 13.15 Uhr: AKSE-Gruppen (Respekt / Notentransparenz)
05.06.14, 17 Uhr: Instrumentenfindung neue Klasse 5
09.-22.06.14: Pfingstferien
23.06.14. Erster Schultag nach den Pfingstferien
25.06.14, 19.30 Uhr. Schulkonferenz (H2.16)
26.06.14, 17 Uhr. Profilwahlabend Klassen 6
27.06.14, 18 Uhr: Hauptversammlung Förderverein
28.06.-05.07.14: Englandsprachreise Klassen 8
30.06.14: Roadshowbus der Diakonie am LGS
01.-04.07.14: Neckartalradtour Klassen 7
01.07.14: Laborbesuch Klasse 9b (Experimenta HN)
05.07.14: Abiturfeier


********************************************************

2.) 15. Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch

In der Bietigheimer Zeitung erschien am 24.05.2014 auf eine Pressemitteilung des Lichtenstern-Gymnasiums hin folgender Vorbericht:

Gemischtes Doppel: Wirtschaft und Sport
Prominent besetzte Sachsenheimer Wirtschaftsgespräche

400-Meter-Hürdenläufer Felix Franz und Intersport-Vorstand Klaus Jost sind nur zwei von sechs prominenten Gästen des Sachsenheimer Wirtschaftsgesprächs am Mittwoch im Lichtenstern-Gymnasium.

 

Sachsenheim. Die Vorbereitungen zum 15. Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch laufen auf Hochtouren. Inhaltlich setzen sich die Zehntklässler des Lichtenstern-Gymnasiums bereits seit Wochen mit dem Thema "Wirtschaft und Sport" auseinander. Besondere Verantwortung übernehmen dabei Vivienne Bless, Marleen Klein, Jonathan Rudolph und Marei Stabernack. Die vier Lichtenstern-Schüler werden Moderator und Chefredakteur Andreas Lukesch mit einem kurzen Impulsreferat sowie bei der Gesprächsführung auf dem Podium unterstützen. Matthias Friedrich, Wirtschaftsförderer der Stadt Sachsenheim, sowie Ökonomielehrer Timo Schuh haben mit ihren Ideen und ihrem Netzwerk Kontakte geknüpft und interessante Gäste für diesen Abend gewinnen können.

Von Deutschlands größtem Sportartikelhändler Intersport kommt Vorstand Klaus Jost. Wie kaum ein anderer Manager kennt er die Marktverhältnisse im deutschen Sportartikelmarkt. Jost weiß um die Bedeutung sportlicher Großereignisse für deren Produktsortiment.

Mit dem Porsche Tennis Grand Prix hat der Sportwagenbauer einen Benchmark unter den Damen-Tennisturnieren dieser Welt geschaffen. Daneben wird Porsche mit seiner Tradition als Sponsor im Motorsport wahrgenommen. Sportsponsoring ist Teil der Unternehmensaktivitäten, die Dr. Martin Meyer im Rahmen der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung leitet.

Volker Schmitt vertritt als Geschäftsführer des Sport-Parks Sachsenheim eine erfolgreiche Investition in die Sachsenheimer Sportinfrastruktur. Der Ausbau der Räumlichkeiten und die Erweiterung des Fitnessangebotes sind Indizien dafür, dass der TV Großsachsenheim hier ein vorhandenes Marktpotenzial richtig eingeschätzt hat. Die kommunale Sportinfrastruktur wird auch ein Thema sein, dem sich Jürgen Kessing als Bietigheimer Oberbürgermeister stellen wird. Neben den eben erst aufgestiegenen SG BBM-Handballern machen auch viele andere Vereine auf kommunaler Ebene eine erstklassige Vereinsarbeit und wollen durch die Kommune gefördert werden.

Ein absoluter Experte, wenn es um die Beziehungen des Sports zur Politik geht, ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger. Er weiß: Das Wechselspiel basiert ganz häufig auf wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die individuelle staatliche Sportförderung ebenso möglich machen wie die Austragung großer internationaler Sportereignisse. Genau davon träumt Felix Franz. Er ist als 400-Meter-Hürdenläufer aktiver Sportler der LG Neckar Enz und ein Perspektivkandidat für die Sommerolympiade 2016 in Rio. Info Das 15. Sachsenheimer Wirtschaftsgespräch beginnt am Mittwoch, 28. Mai, um 19.30 Uhr im Foyer des Lichtenstern-Gymnasiums.
Der Eintritt ist frei. Alle Informationen auch auf
www.lichtenstern.info oder
www.sachsenheim.de


********************************************************

3.) Feuerwehrübung am Lichtenstern-Gymnasium

Mit vier Löschfahrzeugen rückte gestern am Abend die Sachsenheimer Feuerwehr zu einer Übung am Lichtenstern-Gymnasium an. Ziel der Übung war es, die Gegebenheiten vor Ort zu erkunden und sich bei einer simulierten Einsatzübung über Aufstellplätze sowie Rettungs- und Fluchtwege  
ein Bild zu machen.
Im Verlauf der Übung wurde ein Brand im Keller des denkmalgeschützten Internatsgebäudes gelöscht und Schülerinnen aus dem Dachstock evakuiert.

Im Übungsfall ist ein solcher Einsatz für Außenstehende sicher ein unterhaltsames Ereignis, im Brandfall sind wir aber froh, wenn die Feuerwehr mit den Bedingungen vor Ort vertraut ist.
Daher gilt unser Dank den Sachsenheimer Feuerwehren, die mit dieser Übung neue Erkenntnisse über die Situation vor Ort sammeln konnten.


********************************************************

4.) Mitgliederversammlung Förderverein

Gerne wollen wir bereits heute auf die Mitgliederversammlung unseres Schulfördervereins hinweisen. Sie findet wie folgt statt:

Freitag, den 27. Juni 2014 um 18.00 Uhr
im Musiksaal des Evang. Lichtenstern-Gymnasiums (Hauptgebäude H1.04)
Ludwigsburger Str. 34
74343 Sachsenheim

Wir freuen uns über ihr zahlreiches Kommen. Eine Einladung mit allen Tagesordnungspunkten geht allen Mitgliedern gesondert zu.


********************************************************

5.) Video-AG

Die Video-AG hat ihren bisher aufwändigsten Film an das Einrichtungshaus Hofmeister übergeben. Entstanden ist eine Auftragsarbeit, die in den kommenden Wochen in zahlreichen Kinos im Raum Stuttgart im Rahmen der Kinowerbung zu sehen sein wird.
Premiere hatte der Imagefilm übrigens beim letzten Heimspiel des VfB Stuttgart an den Videoleinwänden in der Mercedes-Benz Arena am 03. Mai 2014. Der „Möbelkick“ nimmt das Thema Fußball auf und bringt das rollende Leder nach Hause in die Kinderzimmer. Ein Film, der zum VfB-Sponsoring des Bietigheimer Einrichtungshauses passt und das Fußballfieber während der kommenden WM-Tage spielerisch einfängt.

Neugierig geworden?
Schauen Sie sich den Film auf youtube an. (
http://www.youtube.com/watch?v=ekgFC2wO-WQ )


********************************************************

6.) Lichtenstern-Tour

aus: Bietigheimer Zeitung vom 19.05.2014

520 Radler nehmen an der achten Lichtenstern-Tour teil

Die Sachsenheimer Lichtenstern-Tour zieht inzwischen Fahrradfreunde aus dem ganzen Land an. 520 Teilnehmer erkundeten gestern bei der achten Auflage der Veranstaltung auf vier Touren die Region.

Sachsenheim. Für Petra Neumüller und Petra Reyle ist die Lichtenstern-Tour in jedem Jahr ein echter Pflichttermin. Von Anfang an sind die begeisterten Radlerinnen gemeinsam mit ihren Vereinskollegen vom Radtreff des Turnvereins Großsachsenheim mit von der Partie. "Es ist toll, dass so eine gut organisierte Veranstaltung von jungen Menschen auf die Beine gestellt wird. Dies müssen wir unbedingt unterstützen. Aus unseren Vereinsreihen nehmen mehrere Mitglieder teil. Unsere Rennradsportler haben sich heute Morgen um sieben Uhr schon auf die große Tour begeben. Wir selbst haben uns heute für die 37 Kilometer lange Familienrunde entschieden", schilderte Reyle, die sich als "Genussradlerin" bezeichnete.

Bei herrlichem Sonnenschein konnte die Sachsenheimerin die kleine Tour nach Walheim, Löchgau, Freudental, Hohenhaslach und wieder zurück nach Großsachsenheim in vollen Zügen auskosten. In Besigheim und Hohenhaslach gab es an zwei Verpflegungsständen Gelegenheit für eine kurze Rast.

Diese nutzte auch Andreas Weber aus Marbach, dessen Nachwuchs selbst das Lichtenstern-Gymnasium besucht und der Geschmack an der Fahrradtour gewonnen hat. "Die Schüler suchen dafür schöne Wege aus, die zudem sehr gut ausgeschildert sind. So macht das Radeln einfach Spaß", lobte Weber. Ein Kompliment, über das sich Giuliana Nocera aus der zehnten Klasse des Lichtenstern-Gymnasiums sicherlich gefreut haben wird. Sie organisierte gemeinsam mit ihren Freunden von der Schülerfirma "EventStar" die achte Auflage der Fahrradveranstaltung, die inzwischen auch in die Wertung des Bundes Deutscher Radfahrer aufgenommen wurde. "Wir haben bei der Vorbereitung der Veranstaltung wichtige Erfahrungen sammeln können. Es ist interessant zu sehen, an welche unterschiedlichen Dinge bei der Organisation gedacht werden muss. Wir haben schließlich einen gewissen Anspruch und möchten die Touren ähnlich erfolgreich durchführen wie unsere Vorgänger in den Vorjahren. Es kommen auch echte Profi-Radsportler, die gewisse Dinge bei der Organisation einfach voraussetzen", machte die Schülerin deutlich.

Lehrer Albrecht Schächterle bemerkt, dass von Jahr zu Jahr neue Erfahrungen auf die Schüler warten. "Zwar hat sich der Ablauf in der Zwischenzeit schon gut eingespielt, und gerade die betreuenden Lehrer kennen die unterschiedlichen Aufgaben sehr genau und können diese entsprechend verteilen, aber es gibt immer wieder Unwägbarkeiten, auf die kurzfristig zu reagieren ist. So kann sich beispielsweise immer mal eine Streckenführung ändern", betonte Schächterle.

Neben der Familientour warteten gestern auf die Radsportfreunde, die von Karlsruhe oder Schwäbisch Hall und teilweise sogar aus dem Ausland angereist waren, noch drei weitere 81, 111 und 152 Kilometer lange Runden. Die große Tour führte bis zum Kloster Lichtenstern bei Löwenstein, wo die Wurzeln der Schule liegen. "Die echten Radsport-Profis waren heute Morgen schon um 6.30 Uhr auf dem Startgelände. Einige haben sogar im Camperbus auf dem Parkplatz der Schule übernachtet", erläuterte Lehrer Schächterle. Insgesamt nahmen gestern über 520 Radler an der Lichtenstern-Tour teil, wovon mehr als ein Fünftel auf die große Tour ging. Die jüngsten Teilnehmer waren acht Jahre alt, der älteste Radler schwang sich im Alter von 79 Jahren auf seinen Drahtesel.

MICHAELA GLEMSER


********************************************************

Weitere Informationen und Termine unter
www.lichtenstern.info

Diesen Newsletter erhalten ca. 910 Personen.
Kritik und Lob nehmen wir gerne unter
helmut.dinkel@lichtenstern.info entgegen.

Verantwortlich:
Helmut Dinkel
Lichtenstern-Gymnasium