L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r Nr. 212 vom 18.03.2015

 

Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim
*****************************************************************************************


Inhalt:

1.)       
Termine
2.)        Abitur
3.)        Känguru-Wettbewerb
4.)        Jugendkreuzweg
5.)        Forum
6.)        Förderverein
7.)        Rückblick
  


********************************************************

1.) Termine

18.-25.03.: Schriftliches Abitur und Latinum
18.03., 19.30 Uhr: Schulkonferenz (H2.12)
19.03.; Känguru-Wettbewerb
19.-21.03.: Berufsausbildungsmesse „bam“ in Ludwigsburg/Forum
21.03.: Internat geschlossen
25.03., ab 18.30 Uhr: Seminarfachprüfungen K1 im Stadtmuseum Sachsenheim
26.03., 18 Uhr: Arbeitskreis Schulentwicklung (AKSE)
26. u.27.03.: Schülercoaches (Nachausbildung einiger Neuntklässler)
27.03.: Ostergottesdienst (Foyer)
28.03.-12.04.: Osterferien
28.03., ab 9.30 Uhr: Drahteselmarkt
13.04.: Erster Schultag nach den Osterferien / Wiederbeginn Unterricht K2
13.-17.04.: Sprachreise Klassen 9 (Belgien - Vi/Ro/Hb)
17.04.: Frühlingsball
18.04.: Internat geschlossen
20.04., ab 12.20 Uhr: Besuch der Müllverbrennungsanlage Stgt.-Münster
21.04., ab 12.20 Uhr: Besuch der Müllverbrennungsanlage Stgt.-Münster
22.04., 19.30 Uhr: Klassenpflegschaften (Klassen 5, 6, 9 und K1)
23.04.; Girls‘ Day / Boys‘ Day
23.04., 18 Uhr: Klassenpflegschaften (Klassen 7 und 8)
23.04., 19.30 Uhr: Klassenpflegschaften  (Klassen 10, 11i und K2)
24.04., ab 7.50 Uhr: Besuch der Müllverbrennungsanlage Stgt.-Münster
24. u. 25.04.: Schulbundtagung am LGS
25.04.: Internat geschlossen
25.04.-03.05.: Slowakische Austauschschüler am LGS
29. u. 30.04.: Besuchsdelegation aus Genf
30.04.-03.05.: Sportexkursion K1 (4-stündig)
01.05.: Tag der Arbeit

********************************************************

2.) Abitur

Die Zehntklässler haben mit Hausmeister Martin Holzhäuer die Turnhalle in einen großen Prüfungssaal verwandelt. Jeder Abiturient findet dort seinen Platz. Die Lehrer Dietmar Müller und Christian Rupprecht haben alles weitere sorgfältig vorbereitet. Los geht es traditionell mit dem fünfeinhalbstündigen Abitur in Deutsch.
Jetzt bleibt uns allen nur, unseren Abiturienten viel Erfolg zu wünschen.


********************************************************

3.) Känguru-Wettbewerb

Zusammen mit ca. 9 Millionen mathematikbegeisterten Schülern auf der ganzen Welt werden am kommenden Donnerstag 140 Schüler des Lichtenstern-Gymnasiums in der dritten und vierten Stunde am internationalen Känguruwettbewerb der Mathematik teilnehmen.
Die Klassen fünf und sechs nehmen an diesem Wettbewerb geschlossen teil. Des Weiteren beteiligen sich Schülerinnen und Schüler aus den Klassen sieben bis K1 am Känguru-Wettbewerb.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wünschen wir weite Sprünge und damit viel Erfolg beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb.


********************************************************

4.) Jugendkreuzweg

In den vergangenen Tagen hat Pastoralreferent Edmund Zwaygardt den diesjährigen Kreuzweg der Jugend mit seinen ansprechenden und anregenden Bildtafeln auf dem Schulcampus installiert. Die ersten Klassen sind diesen Jugendkreuzweg bereits mit ihren Religionslehrern gegangen.

Über den diesjährigen Jugendkreuzweg:
"Im Fokus: Das Kreuz", so lautet der Titel des Ökumenischen Kreuzweges der Jugend 2015. Leid und Tod zu "fokussieren“ ist ambivalent: Es kann Aufmerksamkeit auf den Leidenden lenken, es kann ihn zugleich aber auch bloßstellen; es kann zum Verändern und Helfen ermutigen oder zum Ergötzen verführen. Der ÖJKW korreliert dieses Heute unserer Gesellschaft und des eigenen Lebens mit Kreuzweg und Tod Jesu; denn wirkliche Begegnung von uns Menschen miteinander kann erst aus dem Mut erwachsen, einander auf den Kreuzwegen des Lebens dorthin zu begleiten, was uns im Innersten erfüllt: Die Begegnung mit der Liebe jenes Gottes, der vom Tod zum Leben führt. (ALEXANDER BOTHE, Geschäftsführer des Ökumenischen Kreuzwegs der Jugend)

Weitere Informationen zum Kreuzweg der Jugend finden Interessierte unter www.jugendkreuzweg-online.de.

Der Kreuzweg am Lichtenstern-Gymnasium beginnt mit der ersten Bildtafel in der Nähe der Aula und verläuft entlang der Wege bis zur letzten Tafel am Kreuz bei den Sportplätzen.
Da der Schulcampus nach Unterrichtsende nicht mehr offen zugänglich ist, kann der Jugendkreuzweg nur während der Unterrichtszeiten begangen werden. Wer mit einer Jugend- oder Erwachsenengruppe außerhalb dieser Zeiten am Abend den Jugenkreuzweg abgehen möchte, sollte dies im Vorfeld über das Sekretariat anmelden. Gerne suchen wir nach Möglichkeiten, Ihnen den Jugendkreuzweg zugänglich zu machen.


********************************************************

5.) Forum

Tische und Stühle sind geliefert und ebenso wurden die Schränke montiert. Nur noch wenige Ausstattungsgegenstände fehlen und unser Forum ist komplett fertig.
Bereits am Tag der offenen Tür konnten wir die Räumlichkeiten für unsere Gäste öffnen. Die beiden Informationsveranstaltungen fanden im Forum statt, sodass bereits erste Erfahrungen mit dem flexiblen Neubau auf unserem Schulcampus gesammelt werden konnten.
Daneben fanden im Forum bereits Expertenvorträge des Südwestmetallvorsitzenden Dr. Stefan Wolf über den Standort Deutschland sowie des Landtagsabgeordneten Dr. Markus Rösler zum Thema Umweltschutz in der ehemaligen DDR statt. Unsere Achtklässler nutzten die Räumlichkeiten für die Auswertung ihres Diakoniepraktikums und für den Berufsinformationstag konnte das Forum ebenfalls bereits genutzt werden.
Für die überschaubare Zahl der Abiturienten, die am kommenden Freitag mit Französisch ins Abitur gehen, wird das Forum ebenfalls eine geeignete Räumlichkeit sein.

Wir freuen uns sehr, dass nach so vielen Jahren die Vision dieser flexiblen und innovativen Lernumgebung nun wahr geworden ist und wir nun im laufenden Schuljahr Erfahrungen mit der Nutzung dieses Forums machen können.

Die Unterstützung zum Bau des Forums war vielfältig. Der Dank gilt allen Unterstützern dieser Idee, Schüler, Lehrer, Mitarbeiter, Eltern und Verwandte, Partner und Schulträger haben ihren Beitrag geleistet, dass wir am Freitagnachmittag, 17. Juli 2015, mit vielen Gästen unser Forum auch offiziell einweihen können und diesen Festtag dann in ein buntes und unterhaltsames Schulfest münden lassen.


********************************************************

6.) Förderverein

Technische Probleme
bereitet unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern im Förderverein momentan die Arbeit. So konnte der Einzug der Jahresbeiträge 2015 leider nicht reibungslos erfolgen. Wir hoffen, dass die Schnittstellenprobleme zwischen Schulverwaltungsnetz und Vereinssoftware bald behoben sein werden und bitten auch über unseren Newsletter um ihr Verständnis.
Auswirkungen haben diese technischen Probleme auch auf die Verteilung unserer Jahrbücher 2014, die an alle Familien kostenfrei ausgegeben werden, die Mitglied im Förderverein sind. Sollte es hierbei ebenfalls zu Fehlern gekommen sein, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wir werden an betroffene Familien umgehend ein Jahrbuch ausgeben.

Ansonsten hat sich unser Schulförderverein am Tag der offenen Tür wieder sehr aktiv gezeigt. Am traditionellen Infostand erhielten unsere Gäste Antworten auf ihre Fragen und fanden sich so im breiten Angebot an unserem Tag offener Türen zurecht.

Großer Dank gilt unserem Förderverein, der auch 2015 Herrn Sailer als Medienexperten für zwei Schülerworkshops mit unseren Sechstklässlern sowie für einen Abendvortrag für Erwachsene verpflichten konnte.


********************************************************

7.) Rückblick

Die zurückliegenden Wochen waren derart intensiv, dass an dieser Stelle ein kurzer Rückblick angebracht ist.

Zahlreiche interessierte Familien fanden sich am Tag der offenen Tür am Lichtenstern-Gymnasium ein und erlebten die bunte Vielfalt unserer Schule in Fachausstellungen, Mitmach-Projekten und bei musikalischen Darbietungen. Unsere Fünftklässler hatten mit viel Herzblut ihre Flohmarktstände eingerichtet, während deren Eltern ein wunderbares Elterncafé umtrieben. Gelobt wurden insbesondere die Schulrundgänge unserer Achtklässler und unserer Internatsschülerinnen.

Vielen Dank allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Dieser Tag offener Türen war ein rundum gelungenes Schaufenster unserer lebendigen Schulgemeinschaft.


Am Mittwoch, den 4. März hatten wir Besuch durch den Vorsitzenden des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall Herrn Dr. Stefan Wolf. In seinem Vortrag vor den Schülerinnen und Schülern des Ökonomieprofils der Klassen 9, 10 und 11i sowie der vierstündigen Neigungsfächer Wirtschaft referierte Herr Dr. Wolf über den Standort Deutschland. Im anschließenden Wirtschaftstalk stellte sich der gelernte Jurist und derzeitige Vorstandsvorsitzende der ElringKlinger AG den Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Am selben Tag waren Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -schüler der Jazz Crew beim diesjährigen Schülerjazzfestival in der Hochschule für Musik und angewandte Kunst in Stuttgart. In diversen Workshops arbeiteten unsere Nachwuchsjazzmusiker intensiv mit Hochschuldozenten und Bandleadern. Im Mittelpunkt stand die für den Jazz typische Improvisation.
Am Abend konnte dann im Konzertsaal der Musikhochschule einem breiten Publikum vorgestellt werden, was im Laufe des Tages erarbeitet wurde. In zahlreichen Workshopbands spielten unsere Lichtenstern-Musiker und hatten dann in ihrer Schulformation als Jazz Crew auch einen eigenen fulminanten Auftritt. Eine Bildergalerie (hier anklicken) auf der Schulhomepage gibt Einblicke in das abwechslungsreiche Abschlusskonzert.
Besondere Verdienste hat sich Frau Rissler für ihr großes Engagement erworben. Sie hat die Teilnahme am Schülerjazzfestival ermöglicht und war den ganzen Tag mit unseren Schülerinnen und Schülern in Stuttgart dabei.

Unsere beiden Klassen neun erlebten am 13. März den Grünen Landtagsabgeordneten Dr. Markus Rösler, der als Zeitzeuge aus seinen Erlebnissen als Jugendlicher in der DDR sprach. Als Umweltexperte ging Herr Rösler in seinem Vortrag insbesondere auf Umweltschutz und Umweltprobleme in der ehemaligen DDR ein.
Mit zahlreichen Fragen löcherten die Neuntklässler den Abgeordneten und erfuhren so aus erster Hand, wie sich das Leben Jugendlicher im Alltag der ehemaligen DDR gestaltete.

Nach einem Jahr Pause konnten wir am vergangenen Samstag, 14. März, wieder unseren Berufsinformationstag durchführen. Im ersten Teil besuchten unsere Zehnt- und Elftklässler (aus dem Aufbaugymnasium) zwei Workshops. „Wege nach dem Abitur“ zeigten unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Ulfers von der Arbeitsagentur auf. Aus dem Kreis der Eltern hatte sich Andreas Büdenbender angeboten, in einem zweiten Workshop in Abläufe und Hintergründe des Personalauswahlverfahrens „Assessment Center“ einzuführen.

Im Anschluss an die Workshops fanden dann im Rahmen unserer Jobbörse viele interessante Gespräche über Möglichkeiten, Anforderungen und Herausforderungen der unterschiedlichsten Berufsfelder statt. Schülerinnen und Schüler aus K1 waren in diesem zweiten Teil ebenfalls aufgefordert, sich intensiv mit Möglichkeiten ihrer eigenen beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

Ein Dank an die zahlreichen Eltern, an unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler aus dem Studium, an unsere Bildungspartner sowie an die Kolleginnen und Kollegen, die alle wesentlich zum Gelingen dieses Berufsinformationstages beigetragen haben.
Zur Bildergalerie geht es hier.


********************************************************

Weitere Informationen und Termine unter
www.lichtenstern.info

Diesen Newsletter erhalten ca. 932 Personen.
Kritik und Lob nehmen wir gerne unter helmut.dinkel@lichtenstern.info entgegen.

Verantwortlich:
Helmut Dinkel
Lichtenstern-Gymnasium