L i c h t e n s t e r n – N e w s l e t t e r Nr. 229 vom 16.05.2017

Newsletter des Evangelischen Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim
*****************************************************************************************

 

Inhalt:

1.)        Termine
2.)        Frühjahrskonzert am 19. Mai
3.)        Lichtenstern-Tour am 21. Mai: Der Countdown läuft
4.)        Interdisziplinäre Projekte im Würth Bildungspreis
 

********************************************************

1.) Termine

19.5.: Klassen 6 Gäste im Tigerentenclub
19.5., 18 Uhr: Klassenpflegschaft Klasse 11
19.5., 19.30 Uhr: Frühjahrskonzert (Foyer)
20.5.: Internat offen
21.5.: 11. Sachsenheimer Lichtenstern-Tour
24.-28.5.: Evangelischer Kirchentag – 500 Jahre Reformation
24.5.: Probentag Oberstufentheater AG
25.5.: Christi Himmelfahrt
26.5.: beweglicher Ferientag
27.5.: Internat geschlossen
29./30.5.: Aufnahmeprüfung neue Klasse 11 (Aufbaugymnasium)
29./30.5.: Sportabitur
31.5.: Besuch des BOSCH-Archivs (Ökonomie Klassen 8, Gla, Sch)
3.-18.6.: Pfingstferien
20.6.: Pubertätstag Klasse 5a
20.6.: Vorspielen und Vorsingen für Schülerinnen und Schüler neue Klassen 5
23.6.: Pubertätstag Klasse 5b
24.6.: Internat geschlossen
25.6., 18 Uhr: Erntebittgottesdienst (unter der Buche)
26.6.: Pubertätstag Klasse 5c
27.6., 17 Uhr: Instrumentenfindung neue Klassen 5
29./30.6.: Mündliches Abitur
1.7.: Internat geschlossen
3.-7.7.Schullandheim Klasse 6b
7.7.: Schlusspräsentation Würth Bildungspreis


********************************************************

2.) Frühjahrskonzert am 19. Mai

Am Freitag, 19. Mai 2017 um 19.30 Uhr findet das traditionelle Frühjahrskonzert des Lichtenstern-Gymnasiums statt. Schülerinnen und Schüler aus dem Musikprofil sowie Chöre und Ensembles der Schule spielen das Violin-Doppelkonzert von Antonio Vivaldi sowie Lieder- und Instrumentalstücke aus den verschiedensten Musikepochen, vom Pop der schwedischen 70er Jahre Kultband Abba ebenso wie aus dem Jazzgenre.


********************************************************

3.) Lichtenstern-Tour am 21. Mai: Der Countdown läuft

„Schwäbische Toskana“ wird die hügelige Weinlandschaft an Neckar und Enz genannt. Ungemein abwechslungsreich, aber auch außerordentlich fordernd ist die Gegend für all diejenigen, die sie mit dem Rad erkunden wollen. Schnell kommen 500, 1000 oder mehr Höhenmeter zusammen. Mit 37 km ist die kleine Runde eine echte Familientour. Wo möglich ist die Strecke auf Rad- oder Wirtschaftswegen ausgewiesen. Durchgehend asphaltiert bietet sie sich mit knapp 400 Höhenmetern für Eltern mit ihren Kindern und ebenso für Gelegenheitsradler an.

Anmeldung und Start am Sonntag, 21. Mai sind im Innenhof des Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim. Dort enden die Touren entlang Metter, Enz, Neckar, Kirbach und Zaber sowie durch die Naturparks Schwäbisch-Fränkischer-Wald und Stromberg-Heuchelberg.

Viele Sachsenheimer Unternehmen unterstützen das Organsiationsteam der Schülergenossenschaft „EventStar“. Verstärkung bekommen die Zehntklässler wie im Vorjahr von den Kirbachschülern, die für die Familienrunde an ihrer Hohenhaslacher Schule eine Verpflegungs- und Kontrollstelle einrichten.

Mit „scan & bike“ wird bei der Sachsenheimer Lichtenstern-Tour und dem VR-Bank Neckar-Enz Radmarathon am 21. Mai 2017 erstmalig ein digitales Anmeldesystem eingesetzt. Zwei Varianten sind dabei denkbar:

Variante 1 „Die Bequeme“: Bereits vor der Tour erstellt sich jeder Teilnehmer bequem von zuhause aus auf der Seite scan.bike einen QR-Code. Den bringt er am Laserdrucker ausgedruckt oder auf dem Handy abfotografiert zum Start am Toursonntag mit, lässt diesen einscannen und erhält dann seine Startunterlagen. Diesen QR-Code am besten speichern. Mit diesem kann man sich dann bei allen an „scan & bike“ teilnehmenden Breitenradsportveranstaltungen 2017 bequem anmelden. Zum Beispiel auch bei der Ludwigsburger Barockstadtrundfahrt.

Variante 2 „Die Traditionelle“: Am Toursonntag liegen vorbereitete Anmeldebögen mit Blanko-QR-Code aus. Mit den vor Ort ausgefüllten Anmeldebögen erhält jeder Tourteilnehmer ebenfalls seine Startunterlagen.

Es gilt also: Noch nichts verpasst! Auch Kurzentschlossene können sich am 21. Mai 2017 spontan anmelden und sind dann mit vielen anderen Gelegenheits-, Freizeit- und Hobbyradlern auf einer der insgesamt fünf unterschiedlichen Strecken mit dabei.

Alle weiteren Infos zu Startzeiten, Startgeldern, Streckenprofilen, GPS-Trackdaten etc. finden Interessierte auf der Tourhomepage: www.lichtensterntour.de


********************************************************

4.) Interdisziplinäre Projekte im Würth Bildungspreis

Industrie 1.0 bis Industrie 4.0 – nach der konzeptionellen Arbeit an unseren interdisziplinären Projekten konnten wir in den zurückliegenden Wochen die praktische Umsetzung mit unseren Schülerinnen und Schülern erleben.

Abwechslungsreich verlief die interdisziplinäre Woche unserer Siebtklässler. Vom Besuch des Technoseums in Mannheim, über das praktische Tun in unserer Textil- sowie unserer Technikwerkstatt bis hin zur Mühlenradtour entlang Metter und Enz gab es immer wieder neu Einsichten in die Entwicklungen während der Industrielaisierung. Zum Abschluss präsentierten die Siebtklässler ihre Ergebnisse und Werke ihren Familien.

An jeweils eineinhalb Schultagen durchliefen unsere beiden achten Klassen zwei Formen der Fertigung. Dabei entstanden zunächst in einer Werkstattfertigung und anschließend in einem Fließfertigungsprozess schnittige Rennautos aus Holz. Mit vielen guten Ideen optimierten die Schülerinnen und Schüler ihre Prozesse und konnten so die Effizienz ihrer Produktion steigern. Eher eintönige Arbeit und ein anfänglicher Qualitätsverlust waren die unangenehmen Begleiterscheinungen dieser beispielhaften Anwendung ökonomischer Prinzipien.
Im BOSCH-Archiv werden die Achtklässler Ende Mai abschließend in die veränderten Arbeitsprozesse und die globale Unternehmensexpansion beim Stuttgarter Automobilzulieferer anhand historischer Bild- und Filmdokumente eingeführt.

Nach einer physikalischen Einweisung in Licht und Akustik setzten sich die Neuntklässler mit der Halbleitertechnik auseinander. Neben einer Einführung in das Löten beschäftigten sie sich unter fachkundiger Betreuung durch Herrn Skrobanek mit dem „Kollegen Computer“, der die Musikwelt und die Veranstaltungstechnik revolutioniert hat. In einem gemeinsamen Clubabend konnten die Nachwuchs-DJs ihr neu erworbenes Wissen anwenden.

Beim Wirtschaftsgespräch „smart & vernetzt – Wie revolutioniert die Digitalisierung Wirtschaft und Arbeit?“ bewährten sich unsere Zehntklässler Leandra Kruty und Bruno Busse mit einem Impulsreferat und Fiona Eppler bestritt mit Nico Heubach sowie Chefredakteur Andreas Lukesch von der Bietigheimer Zeitung das Podiumsgespräch mit interessanten Gästen.
Digital arbeiten auch unsere Fertigungsspezialisten aus der zehnten Klasse. Mit Beginn des Schuljahres tüftelt eine Schülergruppe mit dem 3D-Drucker und den Festo-Didaktik-Modulen.

Nun gilt es mit dem Schülerbeirat die Projekte der einzelnen Klassenstufen zu bewerten und eine spannende Schlusspräsentation für den Würth Bildungspreis zu konzipieren.


********************************************************

Impressum

Weitere Informationen und Termine unter www.lichtenstern.info
Diesen Newsletter erhalten ca. 1007 Personen.
Kritik und Lob nehmen wir gerne unter helmut.dinkel@lichtenstern.info / stefan.schneider@lichtenstern.info  entgegen.
Verantwortlich: Helmut Dinkel und Stefan Schneider, Lichtenstern-Gymnasium

Um den Newsletter in Zukunft nicht mehr zu erhalten klicken Sie bitte hier.