25.02.2019

Herzlich willkommen bei der „Schule im Park“

Das Evang. Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim ist eine christliche Schule, die offen ist für andere Religionen und Konfessionen. Verschiedenheit sehen wir als Chance. Wir führen zwei Schulen unter einem Dach und sind doch eine familiär, übersichtliche Schule mit ca.590 Schüler/innen.

 

Das Tagesgymnasium ab Klasse 5 ist eine verpflichtende Ganztagesschule für Jungen und Mädchen, dreizügig und mit dem vielfältigen Profilangebot Musik, Ökonomie, Naturwissenschaft/Technik (NWT) und Informatik/Mathematik/Physik (IMP). Ebenso ist Diakonie und soziales Handeln an unserer Schule von großer Bedeutung. Das außerschulische Konzept mit Berufsorientierung und vielfältigen Kooperationen wurde schon mehrfach ausgezeichnet, so z.B. mit dem Arbeitgeberpreis für Bildung. Englisch aus der Grundschule fortführend kann ab Klasse 6 zwischen Französisch und Latein gewählt werden.

 

Gleichzeitig gibt es ein Aufbaugymnasium für die Klassen 11-13 nur für Mädchen, die als Tagesschülerinnen zur Fachhochschulreife oder zum Abitur geführt werden. Das Aufbaugymnasium ist hauptsächlich für Realschülerinnen mit und ohne Französisch, kann aber auch von Gymnasiastinnen als alternatives G9 gewählt werden. Auch Waldorfschülerinnen können über eine Aufnahmeprüfung in unser Aufbaugymnasium wechseln.

 

Gerne laden wir Sie ein, sich auf der Homepage des Lichtenstern-Gymnasiums Eindrücke und Informationen über das bunte und vielfältige Schulleben unserer "Schule im Park" zu machen.

23.04.2021

Schule in Corona-Zeiten

Bild anklicken.

Die Regelungen für den Unterrichtsbeginn wurden nach veränderter Rechtslage und der Anpassung der Corona-VO in Baden-Württemberg an die Pandemiesituation angepasst.
Ab Montag, 26. April 2021 wird die Kursstufe 1 (Abschlussklasse) nach dem regulären Stundenplan des 2. Schulhalbjahres in Präsenz unterrichtet. Der Unterricht findet in entsprchend großen Räumen statt, um die Abstands- und Hygieneregeln zu wahren. Alle übrigen Klassen (Klassen 5 bis 10) werden im Fernunterricht nach Stundenplan beschult. Es wird wieder die Möglichkeit bestehen eine Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Seit Montag, 19. April 2021 ist unser aktueller Abiturjahrgang für zwei Wochen im Fernunterricht, bevor am Dienstag, 4. Mai das schrifltiche Abitur mit dem Fach Deutsch beginnt.
 

Klassen, die zu einer Klassenarbeit an die Schule kommen, werden vorab an der Schule einen Covid-Schnelltest vornehmen. Hierzu stattet das Land Baden-Württemberg alle Schulen mit geeigneten Selbsttests aus.
Klassenarbeiten finden in der Sporthalle, in der Mensa, im Haus der Musik oder im Schlössle (Salon und Arbeitszimmer) statt, um die Abstands- und Hygieneregeln zu wahren.
Alle Schülerinnen und Schüler, die an die Schule kommen, führen ein eigenes Desinfektionsmittel mit sich. Zudem sind an allen Eingängen Desinfektionsmittelständer aufgestellt.

 

Bis zu den Sommerferien sind keine außerunterrichtlichen Veranstaltungen zulässig. Daher können unser tarditionelles Frühjahrskonzert, die Lichtenstern-Tour, Theateraufführungen oder Musikpodien leider nicht stattfinden.

 

All diese Informationen können nur unter dem Vorbehalt sich ändernder Vorgaben angesichts der aktuellen Entwicklung des Pandemigeschehens und der Corona-Fallzahlen gegeben werden.



Bereits seit Montag, 19. Oktober 2020 gilt für alle am Schulleben beteiligten Personen, ob Schüler, Lehrer, Mitarbeiter oder Gäste,
Maskenpflicht auch während des Unterrichts. Mit Aktualisierung der Corona-Verordnung Baden-Württemberg zum 22.03.2021 wurde aus einer Empfehlung die Verpflichtung zum Tragen von medizinischen OP-Masken oder FFP2/KN95-Masken.

 

Weitere Hinweise zu Schule in Corona-Zeiten finden Sie unter Aktuelles.